Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Wenn der Mann sagt, dass die Tafel weiss ist, dann ist die Tafel weiss!

 Solche Saetze hoert man hier leider viel zu oft von den Maedchen. Der Mann ist der Chef. Der Mann entscheidet was gemacht wird in der Ehe. Der Mann darf bis zu vier Frauen heiraten. Der Mann erlaubt und verbietet. Der Mann hat ja auch das Recht dazu, er hat ja irgendwie bei den Eltern eines Maedchens fuer sie bezahlt. Wenn der Mann in eine andere Stadt ziehen will, obwohl das bedeutet, dass die Frau ihren Beruf aufgeben muss, dann wird umgezogen. Wenn der Mann die Frisur der Frau nicht mag, dann wird auch das geaendert. Wenn der Mann nicht will, dass die Frau Verhuetungsmittel nutzt, dann bleibt ihr nichts anderes uebrig, als weitere Kinder zu bekommen. Denn Verweigerung von Sex kommt in einer Ehe natuerlich auch nicht in Frage. Tja so sieht das hier leider aus. Ich habe mit den etwas aelteren Maedchen ueber die Ehe gesprochen. Ich habe gefragt :"warum heiraten wir?". Die Antworten waren alle aehnlich: "Um Kinder zu bekommen", "weil ich muss", "weil man das hier so macht" oder "weil ich nicht mehr will, dass meine Eltetrn ueber mich entscheiden". Bis ein Maedchen hier heiratet entscheiden naemlich die Eltern, auch wenn es schon 30 ist. Dass sie vom Regen in die Traufe geraren, scheint ihnen nicht so ganz klar zu sein, denn nach der Ehe entscheidet nunmal der Mann. Ich habe gefragt:" Was wuerdet ihr machen, wenn euer Mann nach Hause kommt und sagt :"ich habe eine neue Frau gefunden, die ich heiraten will!"" Die Meisten sagten, dass sie traurig waeren oder weinen wuerden, aber alle wuerden es akzeptieren. Alle! Und es ist genau diese stumme Akzeptanz, die ich so furchtbar finde. Dass sie bereitwillig in ihr Unglueck gehen wuerden, "weil man das halt hier so macht!" Ich habe nach Gruenden gefragt, warum ein Mann eine zweite, dritte, vierte Frau nimmt. " Weil die erste Frau keinen Sohn bekommt". Seit wann haengt denn das Geschlecht eines Kindes nur von der Frau ab? "Weil der Mann seine erste Frau entlasten will im Haushalt und Kindererziehung". Sollte nicht eine Frau entscheiden, ob sie Entlastung will und gibt es da nicht Alternativen? "Weil die erste Frau von den Eltern ausgesucht wurde und die zweite ist die, die er wirklich liebt." Was ist das denn fuer ein furchtbares Leben fuer die erste Frau? Die genau weiss, dass sie nicht geliebt wird! "Es gibt in der Bevoelkerung mehr Frauen als Maenner und alle sollen die Chance haben zu heiraten." Ich habe gefragt, ob sie denn nicht eifersuechtig waeren, wenn der Mann mehrere Frauen hat. "Nein, weil der Mann ja seine Naechte gerecht zwischen den Frauen aufteilt."  Solche Sachen empfinden wir als Europaeer als traurig, aber es ist leider noch die bittere Realitaet. Ich habe mir vorher auch noch nicht wirklich Gedanken ueber die Ehe gemacht, aber jetzt schon. Ich habe versucht, den Maedchen zu erklaeren, dass fuer mich die Ehe ein Versprechen bedeutet. Es ist der finale Liebesbeweis fuer einen Mann. Wenn ich zu einem Antrag ja sage (und nicht meine Eltern), dann bedeutet das, dass ich den Rest meines Lebens mit diesem einen Mann verbringen will. Es heisst ja nicht umsonst, bis dass der Tod uns scheidet. Eine Ehe basiert fuer mich auf gegenseitigem Respekt. Die Ehe bedeutet, dass man eine Familie ist und Familien arbeiten zusammen. Familien teilen sich die Verantwortung von Entscheidungen. Trotzdem bleibt man selbst noch ein Individuum und kann ja oder nein sagen. Ich habe versucht ihnen klar zu machen, dass sie jung sind. Sie haben noch ZEIT den richtigen Mann zu finden. Sie gehen zur Schule, bekommen Bildung, erlernen einen Beruf, sie koennen arbeiten, eigenes Geld verdienen und unabhaengiger sein. Ich weiss, dass Veraenderungen Zeit brauchen, aber auch da haben sie Moeglichkeiten, Einfluss auf ihre eigenen Kinder zu nehmen, man muss nur anfangen! Wenn ein Mann einen wirklich liebt, dann nimmt er sich keine zweite Frau. Ich hoffe, sie haben sich meine Worte zu Herzen genommen und nicht nur gedacht "ja komm die hat leicht reden". Es ist nicht einfach in so stark verinnerlichte Verhaltensmuster einzugreifen, bzw Alternativen zu zeigen. Wenn jemand noch Ideen hat, Ansaetze oder sonstiges, ich bin fuer Tipps immer offen. Von Maennern hoert man da nichts hilfreiches! Zum Beispiel, dass jetzt auch Frauen anfangen vor der Ehe sexuelle Erfahrungen zu sammeln und dafuer eben verhueten. Dadurch koennen dann spaeter Risiken entstehen und die Frau kann Probleme haben schwanger zu werden. Also ist es ja eigentlich die Schuld der Frau, wenn sich ein Mann eine zweite nimmt. Auch gehoert habe ich, dass wir in Europa ja eigentlich Polygamie betreiben, da man ja viele wechselnde Partner hat, dass wir ja eigentlich viel schlimmer sind. Wie man sehen kann, ist von den Maennern da keine grosse Hilfe zu erwarten, weshalb es umso wichtiger ist, dass die Frauen etwas aendern.

 

Um euch nicht mit allzu viel Text zu erschlagen mache ich hier erstmal einen Cut! Mir geht es soweit gut, nur die Hitze macht mich echt fertig, ich bin wirklich froh, wenn es bald abkuehlt. Ich verspreche auch, bald wieder zu schreiben, weil es gibt noch so viel, was ich sagen kann und gesehen habe und berichten kann! Ich habe diesen Text auch gestern schon zweimal so geschrieben, aber kurz bevor ich fertig war, war dann zweimal Stromausfall und alles geloescht. C'est la vie ici!

20.10.14 17:56

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen